Chinesische Waren im 18. Jahrhundert.pdf

Chinesische Waren im 18. Jahrhundert PDF

Mareike Menne

Chinesische Waren - große Mengen an Tee, Seide und Porzellan - wurden im 18. Jahrhundert auf europäischen Märkten gehandelt. Fürsten, Kaufleute und Kunden im Heiligen Römischen Reich allerdings waren weitgehend auf niederländische und englische Importe angewiesen. Darum suchten sie nach Wegen, um entweder direkt vom Chinahandel zu profitieren oder aber ihn umgehen zu können.Mareike Menne geht den Bedingungen dieses interkulturellen (See-)Handels einschließlich der Warenströme, der Arbeitsmigration und des Entstehens von Aktiengesellschaften und Manufakturen nach. Sie beleuchtet das Verhältnis von Staat/Nation und Privatwirtschaft/Unternehmertum und zeigt: Ohne selbst aktiv zu handeln, übte China Einfluss auf europäische Wirtschaft und Kultur aus.

Chinesischer grosser Kragen Seide Stickerei China 18./19 ... Finden Sie Top-Angebote für Chinesischer grosser Kragen Seide Stickerei China 18./19. Jahrhundert bei eBay. Kostenlose Lieferung für viele Artikel!

6.53 MB DATEIGRÖSSE
9783837643664 ISBN
Kostenlos PREIS
Chinesische Waren im 18. Jahrhundert.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im www.restrukturierung-3w-power.de Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Im 19. Jahrhundert mussten Chinas Herrscher lernen, dass ihr Land nur eins von vielen ist. Erst heute ist das "Reich der Mitte" wieder fast so mächtig wie einst. Der Weg dorthin war weit und hart

avatar
Mattio Müllers

Originale chinesische Antiquitäten aus der Zeit bis 1945, die sich im Umlauf befinden, entstammen zumeist aus der Qing-Dynastie oder der Republik China in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Welche Einflüsse sind bei originalen chinesischen Antiquitäten bis 1945 zu erkennen? „Die Waffentechnik war lange nicht entscheidend“ | Welt ...

avatar
Noels Schulzen

Qing-Imperium: Im 18. Jahrhundert beginnt sich das ...

avatar
Jason Leghmann

Chinesische Kultur – Wikipedia

avatar
Jessica Kolhmann

Gartenkunst in China – Wikipedia Die traditionelle chinesische Landschaftsmalerei und die Kunst der Gartengestaltung stehen in äußerst enger Beziehung zueinander. Im Unterschied zum europäischen Garten, der erst im 18. Jahrhundert mit der Malerei in Verbindung trat, haben sich in China Malerei und Gartenkunst parallel entwickelt.