Das Neue und das Fremde in der Literatur. Die Thesen des /.pdf

Das Neue und das Fremde in der Literatur. Die Thesen des / PDF

Cornelius Gesing

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, , Sprache: Deutsch, Abstract: Die Thesen des Technischen Manifestes der futuristischen Literatur (1912) von Filippo Tommaso Marinetti waren seinerzeit eine Provokation gegen das bisherige Leben. In dieser Hausarbeit wird analysiert, inwieweit seine Thesen das Gedicht Kleine Aster von Gottfried Benn und einen Brief von Alfred Döblin an Marinetti beeinflussten. Im Jahre 1909 publizierte einer der wohl bekanntesten Futuristen in Italien, Filippo Tommaso Marinetti, sein futuristisches Manifest. Er forderte nicht nur einen Umschwung in der Kunst und Literatur, sondern auch eine vollständige Revolution aller Lebensbereiche. Marinettis gewollte Provokation wurde gespeist von Gewalt, Rücksichtslosigkeit und Sinnlosigkeit. Damit traf er damals den Nerv der Zeit. Seine Werke stießen bei den politisch Linken und Rechten auf fruchtbaren Boden. Auch in Künstlerkreisen wuchs das Interesse an seinen Werken, sodass Marinetti schnell weltweit bekannt wurde, so auch in Deutschland.Anhand eines Abgleiches mit Marinettis Thesen zwischen einem Gedicht des deutschen Autors Gottfried Benn, ein Befürworter Marinettis, und einem Brief von Alfred Döblin, ein deutscher Psychiater und Schriftsteller und Verfechter seiner Thesen, wird erörtert, welche Relevanz die Thesen für Benn und Döblin hatte. Dies wird unterstützt durch die Analyse und Interpretation des Gedichtes und Briefes in Bezug auf Marinettis Thesen. Abschließend erfolgt eine Reflexion und Bewertung der Thesenumsetzung.Zusammenfassend geht es um die Fragestellung, inwieweit Marinettis technische Thesen zum Verfassen eines avantgardistischen Textes auf zwei repräsentative deutsche Autoren Einfluss genommen haben, um im Gesamtkontext deren Zuspruch oder auch deren Ablehnung gegenüber dieser Thesen verstehen zu können.

gibt Aufschluss über die Herkunft der Thesen (Autorschaft) und stellt gewissermaßen die Verbindung zum Thema des Referats und den „roten Faden“ zwischen den Thesen her. In-formierende Thesen sind sowohl bei direkten als auch bei indirekten Bezugnahmen auf fremde Literatur durch exakte Quellenangaben zu belegen. Wissenschaftliche Arbeit – Wikipedia

7.85 MB DATEIGRÖSSE
9783668291607 ISBN
Das Neue und das Fremde in der Literatur. Die Thesen des /.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im www.restrukturierung-3w-power.de Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Fremde Gemeinschaft - Vivian Liska | Wallstein Verlag Analysen über die Wirkungskraft der Literatur deutsch-jüdischer Autoren im Entwurf alternativer Vorstellungen von Gemeinschaft Welche Bedeutung haben die jüdischen Wurzeln für das Schreiben deutsch-jüdischer Autoren der Moderne wie Franz Kafka, Else Lasker-Schüler oder Robert Schindel?

avatar
Mattio Müllers

Das Neue und das Fremde in der Literatur. Die Thesen des Technischen Manifestes der futuristischen Literatur von Filippo Tommaso Marinetti (1912) von Cornelius Gesing - Deutsche E-Books aus der Kategorie Allgemeine und Vergleichende Sprachwissenschaft günstig bei exlibris.ch kaufen & … Neue Thesen zum Borderline-Syndrom

avatar
Noels Schulzen

Wissenschaftliche Arbeit – Wikipedia

avatar
Jason Leghmann

Necla Kelek [ˈnɛdʒla ˈkɛlɛk] (* 31. Dezember 1957 in Istanbul, Türkei) ist eine deutsche Soziologin und Publizistin türkisch-tscherkessischer Abstammung. Mit vielen aktuellen publizistischen Beiträgen und ihren Büchern Die fremde Braut, Die verlorenen Söhne, Bittersüße Heimat und Himmelsreise prägt sie die Debatte um Integration und den Islam in Deutschland nachhaltig bis heute.

avatar
Jessica Kolhmann

Dabei ist das Fantom des. Fremden zu einer so positiven Größe geworden, dass man es nun, gewissermaßen als weißer Schatten des Schwarzen, erst recht nicht  ... erklärt kurz, warum es sinnvoll ist, die Frage der Identität in der Literatur zu ... Thesen unterteilt, wonach die in dieser Arbeit analysierten Gedichte ... Unsicherheit eines Migranten bestimmte die Bemühungen, die in der neuen Umgebung.