Entwicklung von energieautark arbeitenden Wasserentsalzungsanlagen auf Basis der Membrandestillation.pdf

Entwicklung von energieautark arbeitenden Wasserentsalzungsanlagen auf Basis der Membrandestillation PDF

Joachim Koschikowski

In dieser Arbeit wird aus Sicht der Systemtechnik ein Simulationsmodell zur Abbildung von Membrandestillations- (MD-) Modulen entwickelt. Es berücksichtigt alle für die Membrandestillation, deren Betriebsweise und Systemeinbindung erforderlichen physikalischen Parameter und macht dadurch die Auslegung von MD-Systemen und die Dimensionierung von MD-Modulen unter Berücksichtigung ihrer Systemeinbindung möglich.

Der Prozess der Membrandestillation beruht auf einer Phasenänderung, die thermisch durch einen partiellen Dampfdruckgradienten, Produkt der Temperaturdifferenz, angetrieben wird. Das Hauptelement der Membrandestillation ist eine hydrophobe Membran, die für flüssige Phasen eine Barriere darstellt, nicht aber für Dampf. Die Wärme trennt den

4.61 MB DATEIGRÖSSE
9783839602607 ISBN
Kostenlos PREIS
Entwicklung von energieautark arbeitenden Wasserentsalzungsanlagen auf Basis der Membrandestillation.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im www.restrukturierung-3w-power.de Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Bei der Membrandestillation handelt es sich um ein thermisch getriebenes Separationsverfahren, bei dem die Separation aufgrund eines Phasenwechsels erfolgt. Eine hydrophobe Membran stellt hierbei eine Barriere für die flüssige Phase (z. B. Salzwasser) eines Fluidstroms dar, die dampfförmige Phase (z. B. Wasserdampf) jedoch kann durch die Poren der Membran permeiren.

avatar
Mattio Müllers

We use cookies to offer you a better experience, personalize content, tailor advertising, provide social media features, and better understand the use of our services.

avatar
Noels Schulzen

Joachim Koschikowski - Info zur Person mit …

avatar
Jason Leghmann

Ich muss für die Schule ein Referat über das politische System im Iran machen, jetzt hört mein Latein leider auf, denn ich hab (außer dem, dass es im Iran einen lebenslangen Führer gibt, der einen Großteil aller MAcht in sich vereint) keine expliziten Vor- und Nachteile. Goethe-Universität — Willkommen an der Goethe …

avatar
Jessica Kolhmann

Bei der Membrandestillation handelt es sich um ein thermisch getriebenes Separationsverfahren, bei dem die Separation aufgrund eines Phasenwechsels erfolgt. Eine hydrophobe Membran stellt hierbei eine Barriere für die flüssige Phase (z. B. Salzwasser) eines Fluidstroms dar, die dampfförmige Phase (z. B. Wasserdampf) jedoch kann durch die Poren der Membran permeiren.