Zuverlässigkeit und Relevanz in der Immobilienbewertung.pdf

Zuverlässigkeit und Relevanz in der Immobilienbewertung PDF

Daniel Edelhoff

In den vergangenen zwei Dekaden rückte die Immobilie als Assetklasse zunehmend in den Fokus nationaler und internationaler Investoren. Die Begründung hierfür liegt in erster Linie in der Öffnung der internationalen Immobilienmärkte und in dem daraus hervorgehenden Variantenreichtum an Investitionsalternativen in direkte oder indirekte Anlagevehikel. Eng verbunden mit der renditeorientierten Vorteilhaftigkeit eines Investments ist die Bewertung der zugrunde liegenden Immobilien. Die Attribute Relevanz und Zuverlässigkeit beschreiben einen Bewertungskontrast, der entscheidungsrelevante und zugleich intersubjektiv nachprüfbare Informationen über Bewertungsgegenstände an die Hand des Investors gibt. Die Vereinigung dieser Attribute ist eine Maxime der Fair Value-Bewertung in der kapitalmarktorientierten Rechnungslegung.Die Eigenschaften des Vermögensguts Immobilie erschweren eine relevante und zugleich zuverlässige Wertermittlung. Die Bewertung heterogener Güter auf relativ illiquiden Märkten begrenzt per se die Möglichkeiten einer effizienten Marktpreisfindung. Die geringe Umschlagshäufigkeit auf den Immobilienteilmärkten macht die Simulation des Marktgeschehens durch Sachverständige notwendig.Die vorliegende Arbeit prüft die Möglichkeiten einer informationseffizienten Marktpreisbildung bei der Anwendung des Discounted Cash Flow-Verfahrens und des Ertragswertverfahrens. Der Autor nimmt dabei Aspekte der Effizienzmarkthypothese sowie der Konjunkturtheorie auf und prüft die verfahrensimmanenten Parameter auf ihre Eignung, einer effizienten Marktsimulation zu genügen. Bezugnehmend auf die systematischen und unsystematischen Risikokomponenten der Verfahrensparameter, wird das Potenzial einer relevanten und zuverlässigen Darstellung der Simulationen analysiert und als Konsequenz daraus eine Weiterentwicklung des Bewertungsansatzes abgeleitet.

Bücher zum Thema Immobilien - Hauskauf und … EUR 79,00 Angebotsende: Montag Apr-27-2020 11:47:22 CEST Sofort-Kaufen für nur: EUR 79,00 Sofort-Kaufen | Zur Liste der beobachteten Artikel hinzufügen

7.63 MB DATEIGRÖSSE
9783844100051 ISBN
Zuverlässigkeit und Relevanz in der Immobilienbewertung.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im www.restrukturierung-3w-power.de Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Analyse Archives - Kostenlose Immobilienbewertung Zuverlässigkeit und Relevanz in der Immobilienbewertung: Eine Analyse der angelsächsischen Discounted Cash Flow-Methode und des deutschen Ertragswertverfahrens (Steuer, Wirtschaft und Recht)

avatar
Mattio Müllers

Zuverlässigkeit und Relevanz in der Immobilienbewertung ...

avatar
Noels Schulzen

Zuverlässigkeit und Relevanz in der... | KoR Zeitschrift ... Zuverlässigkeit und Relevanz in der Immobilienbewertung Daniel Edelhoff / Zuverlässigkeit und Relevanz in der Immobilienbewertung / Eine Analyse der angelsächsischen Discounted Cash Flow-Methode und des deutschen Ertragswertverfahrens, Josef EUL Verlag

avatar
Jason Leghmann

Bei der üblichen Immobilienbewertung nach Vergleichswertverfahren spielt der ... Der Bodenrichtwert dient als Baustein zur Wertermittlung von Immobilien ...

avatar
Jessica Kolhmann

Immobilienbewertung im Kontext der IFRS Eine deduktive und empirische Untersuchung der Vorziehenswürdigkeit alternativer Heuristiken .­ hinsichtlich Relevanz und Zuverlässigkeit bei der Fair Value-Ermittlung von Investment Properties . Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Klaus Ruhnke . Deutscher Universitäts-Verlag